Kontakt | Info

WING CONCEPTS
Kampfkunstakademie – Stefan Jöhnk
Exerzierplatz 19 | Innenhof
24103 Kiel

Probetraining

Tel: 0431 – 8888 290

Die Geschichte des Escrima

Escrima ist eine von den Philippinen stammende Art der Kampfkunst, die ursprünglich im Zuge des täglichen Überlebenskampfes der Inselbewohner angewandt wurde.

Der Begriff Escrima stammt aus dem spanischen Sprachgebrauch und bedeutet so viel wie Fechten. Es wird hier vorwiegend mit Waffen gekämpft.

Die Spanier starteten im 15. Jahrhundert den Versuch die Philippinen für sich zu annektieren. Dies fand unter der Führung von Fernando Magellan statt. Jedoch konnte sich unter den Philippinern ein Widerstand gegen die Spanier formieren, der ihren Höhepunkt in einer Niederlage der Eroberungsversuche der Spanier im Jahr 1521 hatte. Der entscheidende Anführer der Widerstandsbewegung auf Seiten der Philippiner war Lapu Lapu.

Der Erfolg blieb allerdings nicht lange auf Seiten der Philippiner. Schon nach kurzer Zeit kamen die Spanier mit einer größeren und stärkeren Armee zurück und besiegten die Philippiner. Sie besetzten danach die Insel für fast 400 Jahre.

Escrima – Training

Beim Escrima-Training wird der Umgang mit verschiedenen Waffen erprobt. Dazu gehören Stöcke, Doppelstöcke, Messer, Macheten, Tonfa , Stäbe (ab 1,80 m), Schilder und Schwerter.

Alternativ werden – je nach Verband oder Organisation – der waffenlose Kampf und der Umgang mit stumpfen Waffen sowie mit Klingen unterrichtet.

Wenn Du Interesse am Escrima-Training hast und wissen möchtest, wie wir es umsetzen, dann heißen wir Dich herzlich zu einem unverbindlichen Probetraining willkommen.

PROBETRAINING

Interesse an einem unverbindlichen Probetraining in der Wing Concepts – Kampfkunstakademie? [WEITER]