Kontakt | Info

WING CONCEPTS
Kampfkunstakademie – Stefan Jöhnk
Exerzierplatz 19 | Innenhof
24103 Kiel

Probetraining

Tel: 0431 – 8888 290

Die Entstehung des Jiu Jitsu

Der Begriffe Jiu Jitsu oder auch Ju Jutsu stammt von den japanischen Samurai ab und bedeutet sanfte / nachgebende Kunst.

Um einen Kampf bei Waffenverlust (Bogen, Katana, Speer, etc.) fortsetzen zu können, praktizierten die Samurai das Jiu Jitsu. Somit wurde die Kontrolle über den Angreifer erlangt oder er wurde kampfunfähig gemacht.

Anstatt Kraft gegen Kraft zu setzten, ist das Ziel bei der Anwendung dieses Kampfsportes nachzugeben, um zu siegen.

Eine aus dem Jiu Jitsu entwickelte Kampfsportart ist das Aikido. Gründer Morihei Ueshiba stellte die runden Bewegungen sowie die Hebeltechniken in den Mittelpunkt.

Je nach Rang tragen die Schüler des Jiu Jitsu einen weißen, gelben, orangenen, grünen, blauen oder braunen Gürtel. Die höherrangigen Schwarzgurte werden in zehn Meistergrade (Dan Grade) unterteilt. Während der sechste bis achte Dan einen rot-weißen Gürtel trägt, werden der neunte und zehnte Dan mit einem roten Gürtel ausgezeichnet.

Jiu Jitsu / Ju Jutsu – Training

Fokus des Jiu Jitsu Trainings liegt in der Fallschule, den Würfen, den Hebeln, dem Bodenkampf sowie den Schlag- und Beintechniken. Trainiert wird barfuß in einem japanischen Gi, einem speziellen Anzug. Dieser muss besonders reißfest sein, da bei den Übungen häufig an einem bzw. am Partner gezogen wird.

Das Jiu Jitsu diente als Basis für weitere Kampfkünste bzw. Kampfsportarten. Das Judo wurde von Jigoto Kano entwickelt, der hierfür alle „gefährlichen“ Techniken des Jiu Jitsu entfernte. Somit sind Würfe sowie Hebel- und Haltetechniken Hauptbestandteile des Judo.

Das Jiu Jitsu, mit dem Fokus auf den Bodenkampf, ist in Brasilien auch heutzutage noch weit verbreitet.

PROBETRAINING

Interesse an einem unverbindlichen Probetraining in der Wing Concepts – Kampfkunstakademie? [WEITER]