Kontakt | Info

WING CONCEPTS
Kampfkunstakademie – Stefan Jöhnk
Exerzierplatz 19 | Innenhof
24103 Kiel

Probetraining

Tel: 0431 – 8888 290

Kali Sikaran

Sikaran ist der Oberbegriff für das philippinische Kickboxen und bedeutet wörtlich übersetzt „treten“. Im Allgemeinen sind die philippinischen Kampfkünste eher waffenorientiert und dementsprechend weisen die meisten Stile einen eher geringen Anteil an unterschiedlichen Tritttechniken auf.

Diejenigen Stile, die sich vermehrt dem Sikaran, also dem Treten, widmen, wurden vermutlich von Einwanderern und Handelsvertretern aus den benachbarten Ländern beeinflusst. Die Verwandtschaft zum chinesischen Kuntao und zum thailändischen Thaiboxen ist im Sikaran oft zu erkennen.

1990 gründete Punong Guro Jeff Espinous seinen eigenen Stil, den Stil Kali Sikaran. Dieses moderne Mischsystem vereinigt Elemente verschiedener südostasiatischer Kampfkünste. Vor Allem Solo Baston (Einzelstock), Doble Baston (Doppelstock), Daga (Messer), Espada y Daga (Schwert und Dolch), Panantukan (phil. Boxen), Sikaran (phil. Kickboxen), Kadena de Mano (phil. Nahkampf, „Trapping“) und Dumog (phil. Ringen) sind Bestandteile seines Stils.



Training

Im Kali Sikaran sind sowohl das waffenlose als auch das Training mit Waffen gleichermaßen hoch. Um die waffenlosen Techniken nach außen hin sichtbar zu machen, wurde diesem Kali-Stil den Namenszusatz „Sikaran“ angehängt.

Eine vielseitige und waffenlose Kunst ergibt sich, wenn sich die philippinischen Tritttechniken mit dem philippinischen Boxen Panantukan und dem philippinischen Ringen Dumog kombinieren.

PROBETRAINING

Interesse an einem unverbindlichen Probetraining in der Wing Concepts – Kampfkunstakademie? [WEITER]