Kontakt | Info

    WING CONCEPTS
    Kampfkunstakademie – Stefan Jöhnk
    Exerzierplatz 19 | Innenhof
    24103 Kiel

    Probetraining

    Tel: 0431 – 8888 290

    Chinesische Kampfkünste

    Kung Fu ist mittlerweile der vorherrschende Überbegriff für chinesische Kampfkünste, obwohl er eigentlich eine umfassendere Bedeutung trägt.

    Dennoch ist die Bezeichnung „Wushu“ ebenfalls als Synonym für chinesische Kampfkünste bekannt.

    Die chinesische Kampfkunst beinhaltet waffenlose und bewaffnete Techniken. Die Kampfkunst der buddhistischen Mönche des Shaolin-Klosters (Shaolin-Quanfa) sowie die der daoistischen Mönche aus den Wudang-Bergen gelten als Ursprung der meisten Stile.
    Viele Stile dienen sowohl der Selbstverteidigung als auch der Fitness, der Meditation und der Gesundheit.

    Zurückzuführen sind viele der äußeren Stile auf das Shaolin-Boxen. Der Fokus der inneren bzw. weichen Stile liegt auf der Entwicklung innerer Ruhe und „Unbeweglichkeit“. Diese soll durch Angriffe des Gegners nicht erschüttert werden und der Schüler kontrolliert dabei die Schwachpunkte seines Gegners und setzt seine innere Kraft „Qi“ ein.

    Wushu – Training

    Die verschiedenen Stile unterscheiden sich durch die jeweiligen Herangehensweisen an das Training und die kämpferische Auseinandersetzung.

    Von einem äußeren bzw. hartem Stil ist die Rede, wenn der Stil vorrangig die Techniken auf den Angriff ausrichtet und das Erlangen von Geschicklichkeit, Abhärtung sowie Geschwindigkeit fördert. Auch das Unterrichten von Langstock-, Säbel-, Schwert- und Speertechniken sind von Bedeutung.

    Besonders Interessierte haben die Möglichkeit weitere, auch ausgefallene Stile und Waffenformen, aus dem gesamten Bereich des Wushu zu lernen.

    PROBETRAINING

    Interesse an einem unverbindlichen Probetraining in der Wing Concepts – Kampfkunstakademie? [WEITER]